basierend auf den Statuten der SGSo vom 23. 03. 2016

Leitbild

Wir sind eine von Mitgliederbeiträgen finanzierte, parteipolitisch und konfessionell neutrale Vereinigung, welche das Wissen und die organisatorischen Möglichkeiten besitzt und wahrnimmt, um die Akzeptanz der Stadt Solothurn als natürlich gewachsenes Wohn- und Geschäftszentrum der Region auszubauen und zu verbessern.

Dieses Know-how setzen wir gezielt und wenn möglich agierend ein.
Dazu ist es unerlässlich, dass wir von den interessierten Kreisen unterstützt und von den Behörden als kompetenter Partner akzeptiert werden.

Partnerschaften
• Wir begrüssen die Vielfalt an Organisationen, welche sich für die Attraktivität der Stadt und Region Solothurn einsetzen.  Wir streben den Ausbau des Netzwerkes und der bestehenden Kontakte und Kooperationen mit diesen Organisationen an.
• Wir pflegen insbesondere zu den andern städtischen Organisationen eine offene Beziehung und suchen die Zusammenarbeit in gemeinsamen Themenbereichen.
• Wir unterstützen die Plattform zum Betrieb und Ausbau des Stadtmarketings und pflegen zu diesem Zweck enge Kontakte zu Region Solothurn Tourismus.
• Wir begrüssen Eigeninitiativen und unterstützen sie im Rahmen unserer Möglichkeiten.
• Wir pflegen intensiven Kontakt mit unseren Mitgliedern, vertreten deren Interessen und informieren die Öffentlichkeit über unsere Anliegen.

Veranstaltungen
• Wir befürworten die Durchführung von Veranstaltungen und Anlässen in der Stadt Solothurn. Diese sollen nicht nur kommerzielle Zielsetzungen aufweisen, sondern massgeblich zur Attraktivität der Stadt und Region Solothurn beitragen.
• Wir streben primär den qualitativen Erhalt der bestehenden städtischen Anlässe an (wie z.B. Fasnacht, Märetfescht, HESO… etc.) und stehen der Durchführung von Anlässen im Altstadtperimeter mit mehrheitlich kommerziellem Charakter eher skeptisch gegenüber.
Branchenmix und Lokalitäten
• Wir setzen uns für einen vielfältigen, attraktiven und bedürfnisgerechten Branchenmix in der Stadt Solothurn ein.
• Über geeignete Institutionen helfen wir mit, freie, frei werdende oder neue Ladenlokalitäten zu vermitteln.

Ladenöffnung
• Wir setzen uns für eine Ausschöpfung der bestehenden Ladenöffnungsmöglichkeiten ein und unterstützen Bestrebungen für ein möglichst einheitliches Offenhalten der Geschäfte.
• Wir begrüssen die Möglichkeit an vier Sonntagen im Jahr (davon zwei im Dezember) die Geschäfte öffnen zu können.
• Wir wehren uns dagegen, dass das Gewerbe durch einengende Ladenöffnungsvorschriften gegenüber Tankstellen- und Bahnhofshops benachteiligt ist und sprechen uns klar für eine weitgehende Liberalisierung aus.

Verkehr
• Wir sind grundsätzlich für die Beibehaltung der Innenstadtsperrre in einer bisherigen Form.
• Wir streben den Ausbau des Angebotes im Bereich des öffentlichen Verkehrs an, wehren uns aber gegen restriktive Massnahmen und Beschneidungen im Privatverkehr.


Parkordnung
• Wir sind gegen weitere Parkplatzaufhebungen ohne angemessene Kompensationen.
• Wir fordern eine angemessene Zahl oberirdischer Kurzzeitparkplätze im Innenstadtperimeter.
• Wir fordern eine kunden- und gewerbsorientierte Parkraum- und Parkpreispolitik in der Stadt Solothurn und setzen uns zu diesem Zweck für eine angemessene Vertretung des Gewerbes im Verwaltungsrat der Parking AG ein.

Sicherheit und Ordnung
• Wir setzen uns für ein gepflegtes Stadtbild ein und unterstützen alle Bestrebungen in dieser Richtung.
• Wir stellen fest, dass das Sicherheitsempfinden in der Stadt Solothurn wesentlich gesteigert werden kann. Wir suchen zu diesem Zweck die Zusammenarbeit mit der Polizei, der Verwaltung, dem Gewerbe und den An- und Bewohnern.
• Wir fordern eine verstärkte Präsenz der Polizei in der Stadt Solothurn als präventive Massnahme.
• Wir fordern die Unterbindung der Ansammlungen von Randständigen (Alkohol-, Drogenkranke usw.), von Strassenmusikanten und der weiteren Ausbreitung des Sexgewerbes.
• Wir sprechen uns für ein Bettelverbot im Innenstadtperimeter aus.
• Wir unterstützen private und öffentliche Initiativen gegen Sprayereien.

Stadtplanung und –entwicklung
• Wir unterstützen und fördern die verstärkte Anbindung der Vorstadt an die Altstadt.
• Wir begrüssen eine tatkräftige Organisationsstruktur des Quartierentwicklungsprozesses Solothurn West.
• Wir unterstützen eine verbesserte Nutzung des Aareraumes durch die Schaffung von Zugängen zur Aare für Anwohner, Besucher und Touristen

Sponsoring
• Wir anerkennen die Notwendigkeit von Sponsoring zur Durchführung nichtkommerzieller Anlässe.
• Wir prüfen Sponsoringgesuche und heissen sie im Rahmen unserer Möglichkeiten gut, wenn die unterstützte Aktivität einen Beitrag zur Attraktivierung der Stadt Solothurn leistet und im Interesse unserer Mitglieder der Stadt- und Gewerbevereinigung Solothurn erfolgt.
(verabschiedet an der SGSo-Vorstandssitzung vom 23.02.2010)

Ziele

1. Wir wirken darauf hin, dass die Einwohner Solothurns und der Region ihre Stadt benützen.
All unsere Tätigkeiten sind auf diese Zielsetzung ausgerichtet. Die Stadt soll als natürlich gewachsenes Zentrum der Region gestärkt werden.

2. Wir pflegen intensive Kontakte zu unsern Mitgliedern und zu Organisationen, welche uns bei der Attraktivitätssteigerung der Stadt Solothurn behilflich sind, insbesondere zu allen politischen Parteien, zu den Stadtbehörden, zu Region Solothurn Tourismus, zu den Medien, zum Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverband und verbessern unser Netzwerk laufend.

3. Wir werben für das, was unsere Stadt bietet. Unsere Aktionen fördern das Bewusstsein der Bewohner für Solothurns Angebote an Waren, an Dienstleistungen, an Kulturgütern, an gesellschaftlichen Ereignissen und an allem, was städtisches Leben ausmacht und bereichert. Wir bewerben die Vorteile, die für die Benützung des Zentrums sprechen.

4. Im Rahmen unserer Möglichkeiten erbringen, organisieren und fördern wir Dienstleistungen, die es erleichtern, von den Angeboten Solothurns Gebrauch zu machen.

5. Wir wollen agieren statt reagieren.

6. Wir streben Öffnungszeiten der Geschäfte, Restaurants, Banken, staatlicher Dienstleistungsbetriebe und der kulturellen Institutionen an, welche den Bedürfnissen der Mehrheit der Benützer angepasst sind.

7. Die harmonische Entwicklung Solothurns als Wohn- und Geschäftszentrum ist uns ein Anliegen.

8. Wir richten unsere Verkehrspolitik darauf aus, dass sie der Entwicklung unserer Stadt nützlich und den Bewohnern und Benützern dienlich ist. Wir untersuchen Faktoren, welche diese Entwicklung beeinflussen, um auf diese positiv einwirken zu können.

9. Wir unterstützen Bestrebungen zur Förderung der Kultur und ihrer Institutionen.

10. Wir unterstützen die Bestrebungen der Stadt für ein gepflegtes, attraktives Stadtbild mit gezielten, lokal und zeitlich begrenzten Aktionen und Veranstaltungen.

11. Mit Sympathie verfolgen wir die Tätigkeit weiterer Institutionen/Vereinigungen, die zur Belebung und Bereicherung Solothurns beitragen. Unsere Bemühungen werden durch die Tätigkeiten dieser Institutionen abgerundet und ergänzt.

(verabschiedet an der SGSo-Vorstandssitzung vom 23.02.2010)